.b.i.l.l.y. t.a.l.e.n.t.
Wizo
Gründung 1985
Auflösung 2005
Genre Deutschpunk
Gründungsmitglieder:
Gitarre: Axel Kurth
Bass: Jörn Genserowski
Sänger: Jochen Bix
Weitere ehemalige Mitglieder:
Schlagzeug: Ralf Plapp
Schlagzeug: Karlheinz Zaske
Schlagzeug: Ingo
Jüngste Besetzung:
Gesang, Gitarre: Axel Kurth
Bass: Jörn Genserowski
Schlagzeug: Thomas Guhl
WIZO war eine zumeist politisch linksgerichtete, teilweise anarchistische, atheistische und generell gesellschaftskritische Punkrockband aus Sindelfingen.

Die Einstellung der Band zu derzeitgen Gesellschaftlichen Problemen ist recht klar durch dieses Zitat von Axel Kurth ersichtlich: "Wir haben nichts gegen Filesharing im Internet. Wir lachen über Metallica und die anderen Pisser. Wenn Sachen von uns beispielsweise im Netz getauscht oder zum freien Download angeboten werden, akzeptieren wir das."

Inhaltsverzeichnis
1 Geschichte
1.1 Skandale
1.2 Kopfschuss
1.3 Der Anfang vom Ende
1.4 Der allerletzte Skandal, wenn auch ohne Eigenverschulden
2 Mitglieder
3 Diskographie
3.1 Demos
3.2 Studio-Alben
3.3 Best-Of-Alben
3.4 Singles
3.5 Sonstige Veröffentlichungen
3.6 Sonstige Songs
4 Weblinks




Geschichte
Die Punk-Rock Band WIZO Gründete sich im Jahre 1985 und seit dem machen die drei Bandmitglieder wie sie selber sagen was sie wollen "alles machen worauf wir Bock haben, ohne Regeln und ohne Grenzen".Der Punk-ROck war für sie eine Lebenseinstellung:Sie sind "Links, gegen Nazis, Rassisten, Sexisten und andere Arschlöcher" da WIzo sich nicht von Irgendeiner Plattenfirma abhängig machen daher gründeten sie dann eine eigene namens "Hulk Räckorz". Ihre erste EP spielten sie dann 1989 in einem Studgarter Kellerstudio ein WIZO wurde 1986 gegründet, nachdem sich Bassist Jörn Genserowski und Gitarrist Axel Kurth dem Sänger Jochen Bix anschlossen. Die Schlagzeuggeräusche wurde von einem Drumcomputer eingespielt, bis später Schlagzeuger Ratz (eigentl. Ralf Plapp) einstieg. Noch im gleichen Jahr änderten sie ihren bisherigen Namen von "Wieso" - ("Wieso" wurde schon 1982 am Pfarrwiesengymnasium gegründet - einziges Gründungsmitglied, welches später bei "WIZO" noch dabei war, war Jochen Bix - einziges Lied, welches von damals übernommen wurde, war das berühmte Dschungellied) - zu "Wizo" und traten 1987 zum ersten Mal öffentlich auf. Es folgten viele weitere Auftritte in Sindelfingen und Umgebung, sowie etliche Beispielbänder (engl. demo tapes). Drummer Ratz wurde später durch Charly ersetzt. Jochen, dessen Mikrofon von Axel übernommen wurde, stieg aus und die erste Platte "Für'n Arsch" wurde 1991 aufgenommen.

Chartplatzierungen

Singles

-
Alben

Herrénhandtasche
DE:76- 1995- 6Wo.
AT:kein Entry
CH:kein Entry



Skandale
Nachdem Wizo bereits in den Anfangstagen durch eine "Schulhoftournee" in Tageszeitungen auf sich aufmerksam machten, machte die Band erneut Schlagzeilen, als sie bei einer Gerichtsverhandlung von Manfred Krug solidarisch mit ihm Erklärten und damit die gesamte Publicity rund um den Fall auf die Schippe nahmen. Sie kommentierten ihren nicht ganz ernst zu nehmenden Schritt mit den Worten: "Auch uns fehlt jegliches Verständnis für langsam fahrende Verkehrsbehinderer und wir fordern Maßnahmen gegen solche und ähnliche Tölpel. Menschen die unfähig sind ihr Kfz sportlich zu bedienen und einen schnellen Verkehrsfluss zu ermöglichen, gehören nicht auf unsere Straßen. Den Schleichern muss das Fahrwerk zerlegt werden! Wir fordern: Straffreiheit für Liebling Krug!" Selbige Stellungnahme wurde auch in einem offenen Brief kund getan, in dem die Band unter anderem noch Dinge wie "Prämien für Selbstjustiz im Straßenverkehr" und die "zehn Promille Grenze" forderte (Photographie des offenen Briefs).

1992 erschien dann die Single "Roy Black ist tot", welche den Kindersong "Der Hahn ist tot" verhöhnt und von der Bild-Zeitung als die schlechteste Single des Jahres tituliert wurde.

Wizo coverten 1993 den Popsong "All that she wants" von Ace of Base und landeten mit dem selbstproduzierten Video zum Song überraschenderweise sogar bei MTV. Nach dem Album "Bleib tapfer" (1992) folgte anno 1994 der Meilenstein und Klassiker des Schwabentrios "UUAARRGH!". Wizo spielten bei den Chaostagen in Hannover einen legendären Gig und gelangten erneut in die Schlagzeilen der Presse sowie auch in die Tagesschau. 1995, im Jahr des Albums "Herrénhandtasche", folgten die nächsten Aufsehen um die Band herum: "Kein Gerede" vom Werk "Für'n Arsch" wurde von der Staatsanwaltschaft wegen Anstiftung zum Terrorismus indiziert, und da "Für'n Arsch" nun nicht mehr erhältlich war, gibt es einen Re-Release von "Bleib tapfer/Für'n Arsch" mit "Kein Gerede" als Karaoke-Version. Der nächste Skandal blieb nicht fern, und so reichte ein bayerischer Generalvikar Sammelklage gegen die Abbildung eines am Kreuz hängenden Schweins im Booklet der "UUAARRGH!" ein.


Kopfschuss
1996 trennten sich die Schwaben im Streit von Charly, und Ingo, der zuvor bei den Confused Mind Fuckers Schlagzeug spielte, stieg ein. Im selben Jahr spielte die Band auf dem Bizarre Festival. Bevor "Kopfschuss" gespielt wurde, verspottete Axel die Polizeiobermeisterin Jutta G. (34), die bei einem nächtlichen Einsatz nach einem Posteinbruch im Handgemenge auf einen Täter schoß, jedoch ihren Kollegen traf und sich beim Zurückziehen der Waffenhand versehentlich selbst tödlich in den Kopf schoß. Der aufzeichnende "Rockpalast" war schockiert und ihre teuren Kameras, die dem zahlenden Publikum die Sicht zur Bühne nahmen, wurden von der Band zerstört.

Nach diesem Skandal gab es wenig Meldungen über die Band, die in der Zeit EPs rausbrachte und Japan, USA, Frankreich, England und Ungarn betourte. In der Zwischenzeit trennten sich Axel und Jörn von Ingo, welcher aber weiterhin ein Freund der Band ist, und zum neuen Trommler wurde Herr Guhl alias Thomas ernannt. Wizo waren inzwischen durch ihre Zusammenarbeit mit Label Fat Wreck Chords auch international bekannt. In Deutschland veröffentlichte die Band auf Hulk Räckorz.


Der Anfang vom Ende
Im Jahr 2004 brachten die Sindelfinger eine echte Neuheit heraus: Die Stick-EP. Dies war laut Band weltweit erstmalig, dass eine Band einen Tonträger auf einem USB-Stick herausbrachte. Noch im gleichen Jahr folgte das Album "Anderster".

Die Klassiker unter den Songs sind neben den bereits erwähnten "All that she wants", "Kein Gerede" und "Kopfschuss", "Pipi Langstrumpf", "Doof wie Scheiße", "Raum der Zeit", "Schweinewelt", "Quadrat im Kreis", "Überflüssig", "Geisterfahrer" sowie das auch außerhalb der Punk-Szene bekannte "Die letzte Sau"

Inzwischen hat sich die Band nach einem Konzert am 4. März 2005 im LKA-Longhorn in Stuttgart komplett aufgelöst, dem Schlusspunkt einer fast zweimonatigen Abschiedstournee durch Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien (Bozen, Südtirol) und Ungarn (einziger Termin in Ungarn: 29. Januar 2005 in Budapest).


Der allerletzte Skandal, wenn auch ohne Eigenverschulden
Einen letzten "Skandal", wenn auch nicht von Wizo selbst verschuldet, gab es noch am 25. Februar 2005 in Magdeburg. Dort wurde ein Konzert der Abschiedstour abgesagt, weil sich die Veranstaltungshalle als viel zu klein herausstellte. Daraufhin begannen etwa 100 Konzertbesucher zu randalieren und lieferten sich eine Straßenschlacht mit der Polizei. Mehrere Randalierer und Polizisten wurden verletzt, 55 Personen festgenommen. Es entstand ein Sachschaden von über 100.000 €.


Mitglieder
1986-1990 - Jochen Bix (Gesang)
1986-2005 - Axel Kurth (Gesang + Gitarre)
1986-2005 - Jörn Genserowski (Bass)
1987-1990 - Ratz (Schlagzeug)
1990-1996 - Charly (Schlagzeug)
1996-2000 - Ingo (Schlagzeug)
2000-2005 - Thomas Guhl (Schlagzeug)










Diskographie

Demos
1988 - Keiner ist Kleiner (MC)
Schneemann
To be my girl
Dschungellied
Selenbrand
Keiner ist kleiner
Mädchen - Nein Danke
Naziskin
Walter
Es ist vorbei
1990 - Du, wir können doch gute Freunde bleiben (MC)
Hey Du!
Klebstoff
Different
Praha
Jupp
Breakin' the law
Kein Gerede
Der Käfer
Werner
Unemployed
Nix + Niemant
K.i.k. II


Studio-Alben
1991 - für'n Arsch (LP)
Diese Welt
I want You to be ma girl
Gute Freunde
Good Bye
Der Käfer
Kadett B
K.I.K.III
Kein Gerede
Walter
Jupp
Selenbrant
Unemployed
Sylvia
1992 - Bleib tapfer (LP)
Bei Dir
Mein Tod
Nice Day
Bleib Tapfer
Es ist vorbei
&?#§$)% ?
Geisterfahrer
Alte Frau
Nix & Niemant
Leichen
Alter Bruder



1992 - Bleib tapfer / für'n Arsch (CD / CD - Karaoke-Version) siehe Tracklists Bleib tapfer und für'n Arsch, Kein Gerede je nach Ausgabe mit oder ohne Gesang.




1994 - Uuaarrgh (DLP / CD / MC / LP - USA / CD - USA / MC - USA)
Intro (fehlt in der USA-Ausgabe)
Kopfschuss (fehlt in der USA-Ausgabe)
W8ing 4 U
Raum der Zeit
Überleitung (fehlt in der USA-Ausgabe)
Tod im Freibad
Just go (fehlt in der USA-Ausgabe)
Schweinewelt
How could I've known
Anruf (fehlt in der USA-Ausgabe)
Hey Thomas
Überleitung (fehlt in der USA-Ausgabe)
Überflüssig (fehlt in der USA-Ausgabe)
Die letzte Sau (fehlt in der USA-Ausgabe)
Bru Pro (fehlt in der USA-Ausgabe)
Sterbehilfe (fehlt in der USA-Ausgabe)
Lug & Trug
Das goldene Stück (fehlt in der USA-Ausgabe)
Überleitung (fehlt in der USA-Ausgabe)
Schlechte Laune
Gemein
Irgendwo - Nirgendwo (fehlt in der USA-Ausgabe)
Hund
B.D.U. (fehlt in der USA-Ausgabe)
K.O. (fehlt in der USA-Ausgabe)
1995 - Herrénhandtasche (MLP / CD)
Intro
9247
Poupée de cire
Quadrat im Kreis
Cruising
Anrufbeantworter
Herrénhandtasche
Closet
Brief/Telefon/Tür
Do you remember me?

2004 - Anderster (CD / LP)

Kopf ab, Schwanz ab, Has!
Nana
Jimmy
Unsichtbare Frau
Kleines Missgestück
Der lustige Tagedieb
Heut Nacht
Egon
Phlughaphöm
Chezus
Schlau, versaut und gutaussehend
Raumgleita
Miss Pickafight
Z.G.V.


Best-Of-Alben
1997 - Minderhalálig Punk (CD - Split mit Aurora / MC - Split mit Aurora)




1998 - Kraut & Rüben (CD / LP)

Anneliese Schmidt
Closet
Just go
Poupée de cire
Quadrat im Kreis
Stay wild
Weiter
Überflüssig
[Bearbeiten]
Singles
1990 - Klebstoff (7")
Klebstoff
Different
Traumfrau
1992 - Roy Black ist tot (7" / 7"-Sonderauflage)
Roy Black ist tot
Bleib tapfer (nur auf der normalen Auflage)
Pipi (nur auf der Sonderauflage)
1993 - All that she wants (7" / 12" / Maxi-CD / Single-CD)
All that she wants
Klebstoff
Different (nur auf Maxi-Versionen)
Traumfrau (nur auf Maxi-Versionen)
1994 - Das goldene Stück Scheiße (7"-Picture Disc)
Das goldene Stück Scheiße
Schweinewelt
1994 - Hey Thomas (Maxi-CD)
Hey Thomas
W8ing 4 U
Hund
Raum der Zeit
Cruisin'
Ende
1996 - Doof wie Scheiße (7")
Doof wie Scheiße
Nuazo
1998 - Weihnachten stinkt ! (7" - Split mit Hi-Standard / Maxi-CD - Split mit Hi-Standard)
Santa Claus is coming to town
Weiter
zwei Songs von Hi-Standard
[Bearbeiten]
Sonstige Veröffentlichungen
1996 - Raritäten (MC)
Popperschwein
Roy Black ist tot
Robbie Roboter
Jupp
Raum der Zeit (Techno-Remix)
Pipi
Klebstoff
2004 - Stick-EP (MP3-Stick)
Jimmy
Unsichtbare Frau
Chezus
Phlughaphöm
Nana
Anarky (Video)
[Bearbeiten]
Sonstige Songs
1986 - Sixpack (Unveröffentlicht)
1992 - Kein Gerede - Live (Schlachtrufe BRD II unzensiert)
1994 - OK Fred (Bring back the Vinyl, Aggropop Now!)
1999 - The Count (Short music for short people)
2001 - R.A.F. (Live fat, die young)
2002 - I hate you (Uncontrolable Fatulance)
2002 - Hoppla (Unveröffentlicht)
2003 - OK Fred - neue Version (Aggropop Now)


Blog Gästebuch Startseite Kontakt Archiv
bob marley frohlocket,frohlocket wizo Me
uba mich...... songtexte tests Trash system of a down
gedicht Credits Design Lary
Gratis bloggen bei
myblog.de